Sandstrahlgerätemobilen sandstrahlgerät

Sandstrahlgeräte sind ein wesentlicher Bestandteil jeder Oberflächenbehandlung. Sie können zum Polieren, Mattieren oder Reinigen jeder Oberfläche verwendet werden. Durch Anpassung des Drucks, Sandstrahlmaterial und / Wechsel der Düse können wir unterschiedliche Oberflächentypen erreichen.

Unsere MMAMUT Sandstrahlgeräte sind standardmäßig mit Druckreglern ausgestattet und erreichen von 0,1 bis 12 bar und sind über 50 Jahre praxiserprobt. Sie werden weltweit unter härtesten Bedingungen eingesetzt und erfordern nur minimale Wartung. Im Wartungsfall verfügen alle Maschinen über große Wartungsöffnungen für einen einfachen Zugang.

50 Years of SAPI GmbH MAMMUT Sandstrahlgeräte können mit unserem SAPI QUICK STOP Sicherheitssystem für einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb ausgestattet werden. Durch unseren Totmannschalter stoppt das SAPI QUICK STOP-System in Sekundenschnelle den Sandstrahlvorgang, wenn der Werker die Düse fallen lässt.

Dies kann auch als praktische und wirtschaftliche Lösung verwendet werden, wenn der Benutzer mitten im Prozess das Sandstrahlen stoppen muss, um die Position zu ändern oder etwas an der Maschine einzustellen. Durch einfaches Loslassen des Totmannschalters wird das Sandstrahlen zwar gestoppt, aber der Druck aus der Maschine wird dadurch nicht entlastet.
So kann der Sandstrahlvorgang durch Drücken des Totmannschalters in Sekundenschnelle fortgesetzt werden. Dies führt zu einem geringeren Verbrauch von Luft und Kraftstoffen (bei Verwendung von Dieselkompressoren).

Vorteile beim Einsatz von SAPI Mammut Sandstrahlgeräte:

  • Nass- oder Trockensandstrahlen
  • Staubfreie Lösung
  • Niederdrucklösung zur Wiederherstellung (Sie können nur 0,1 bar verwenden)
  • Einfache Wartung (großer Wartungszugang)
  • Sie können jede Düse verwenden*
  • Sie können Atemfilter direkt an das Gerät anschließen
  • Kann mit SAPI Sandstrahlmaterial-Reinigungssystem ausgestattet werden
  • Ausrüstbar mit SAPI QUICK STOP System Eigenfertigung
  • 50+ Jahre Erfahrung

Häufig gestellte Fragen

Sandstrahlen Sie in einer Sandstrahlhalle oder draußen?

Wir bieten Sandstrahlgeräte und -geräte für alle Ihre Sandstrahlbedürfnisse. Wenn Sie immer noch nicht sicher sind, was Sie brauchen, machen Sie sich keine Sorgen, unsere Sandstrahlexperten helfen Ihnen, die beste wirtschaftliche und praktikable Lösung zu finden.

Welches Sandstrahlmaterial kann ich verwenden?

Nun, das hängt von wenigen Faktoren ab. Art der Oberfläche und welche Oberfläche Sie erreichen möchten. Sie können aber jedes Material von 0,09 bis 1,4 m Körnung verwenden.

Die einzige Einschränkung, die Sie haben, ist, dass wir bei Injektormaschinen die Verwendung von metallischen Sandstrahlmitteln nicht empfehlen, da diese für Maschinen auf Injektorbasis zu schwer sind und sie unwirksam machen.

Kann ich zum Sandstrahlen auch normalen Quarzsand verwenden?

Sie können mit unseren Maschinen normalen Quarzsand verwenden, aber wir empfehlen es nicht!

In der EU ist die Verwendung von normalem Quarzsand zum Sandstrahlen verboten. Dies ist nicht nur nicht sicher für Ihre Gesundheit und die anderer, sondern auch verschwenderisch, da es normalerweise nicht so grob ist und Sie Ihren Kompressor und Ihre Düse stärker drücken müssen, um das gleiche Ergebnis zu erzielen, wenn Sie ein hochwertiges Sandstrahlmaterial verwenden. Wir empfehlen die Verwendung von Kupferschlacke, Glasperlen, metallischem Schleifmittel oder Korund.

Wir liefern auch das Sandstrahlmaterial, also kontaktieren Sie uns, um das beste Angebot zu erhalten!

Gut zu wissen:

https://www.cdc.gov/niosh/docs/92-102/default.html
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4380606/
https://www.silica-safe.org/ask-us-a-question/body/1-Q-A-NIOSH-Silicosis-Learn-the-Facts.pdf
https://erj.ersjournals.com/content/32/5/1295

Kann ich in geschlossenen Räumen staubfrei sandstrahlen?

Ja. Wir bieten Maschinen an, bei denen Staub und Schmutz mit Hilfe spezieller Filter-Vakuummaschinen entfernt werden.

Unsere PR50-Maschine wurde speziell für eine kleine Werkstatt gebaut, die gelegentlich das Sandstrahlen kleinerer Teile erfordert. Dieses staubfreie Injektor-Sandstrahlgerät ist effizient und wirtschaftlich, wird jedoch nur zum Sandstrahlen kleinerer Teile oder zum Entfernen kleiner Rostflecken an Autos empfohlen.

Die DINO-Reihe ist unsere staubfreie Druckmaschine, die höhere Drücke und schnelleres Sandstrahlen bietet (im Vergleich zu Injektoren). Zum Reinigen von Schweißnähten in der Werkstatt empfehlen wir DINO-Maschinen.

Auf der Suche nach einer staubfreien Sandstrahllösung? In Kontakt kommen!

Was ist der Unterschied zwischen Injektor- und Drucksandstrahlgeräten?

Sandstrahlsysteme auf Injektorbasis sind normalerweise nicht so komplexe Maschinen, da sie normalerweise nur ein Topf zum Sandstrahlen und Mischen von Material sind und die Luft in der Sandstrahldüse oder dem sogenannten »Kopf« erfolgt. Der im Inneren der Düse erzeugte Unterdruck erzeugt einen Unterdruck und dieser Unterdruck saugt dann das Material den Schlauch hinauf, wo es erneut mit der vom Kompressor angetriebenen Luft an die Oberfläche gemischt wird.

Dieses System ist im Vergleich zu einem druckbasierten System weniger effizient und weniger leistungsstark, erfordert jedoch keinen so großen Kompressor.

Druckbasierte Sandstrahlsysteme sind die Grundnahrungsmittel des Sandstrahlens. Sie sind effizient und leistungsstark.

Unsere Maschinen sind getestet, um dem Dauereinsatz von 12 bar standzuhalten. Drucksandstrahlmaschinen können diese Effizienz erreichen, da die gesamte Sandstrahlmaschine unter konstantem Druck steht und dieser Druck das Sandstrahlmaterial durch das Sandstrahlventil drückt, wo es erneut mit zusätzlicher bewegter Druckluft vermischt wird, die das Material mit höherer Geschwindigkeit aus einer Düse auf jede Arbeitsfläche schleudert.

Für große Flächen und wenn Sandstrahlen von mehr als 4 Stunden pro Tag erforderlich ist, wird die Verwendung eines Drucksandstrahlgeräts empfohlen. Druckmaschinen hingegen benötigen für eine 60-Liter-Maschine von Mammut einen Kompressor mit mindestens 3000 Litern konstantem Luftstrom pro Minute.

Sie sind sich nicht sicher, welches System das Beste für Sie ist? Kontaktiere uns!

Welche Sandstrahldüse brauche ich?

Wir haben festgestellt, dass unsere Kunden bei Druckmaschinen in der Regel eine 7 mm Borcarbiddüse und bei einer Injektormaschine eine 5 mm Borcarbiddüse verwenden.

Aber es gibt eine Vielzahl von Düsen und Düsenmaterialien, die wir anbieten.

Welche Düse für welches Sandstrahlprojekt zu verwenden ist, hängt von einigen Faktoren ab:

  • Größe des Luftstroms Ihres Kompressors
  • Welche Art von Sandstrahlmaterial Sie verwenden werden
  • Welche Art von Oberfläche möchten Sie erreichen
  • Sandstrahlen Sie nass (mit Wassernebel) oder trocken
  • … usw.

Es gibt keine einfache Antwort. Wenn Sie sich nicht sicher sind. Kontaktieren Sie uns, unsere Experten helfen Ihnen bei der Entscheidung.

Welche Zusatzausrüstung benötige ich?

Sandstrahlhelm

Sandstrahloverall (Nylon oder Vorfach)

Sandstrahlhandschuhe

Gehörschützer

Keine Sorge, unsere Angebote beinhalten in der Regel ein Komplettpaket.

Wünschen Sie weitere Informationen? Kontaktiere uns heute.

Sind Sandstrahlgeräte von Mammut alltagstauglich?

Ja. Alle unsere Maschinen und Herstellungsverfahren unterliegen strengen Vorschriften. Alle unsere Maschinen sind TÜV-konform und exportbereit, da sie alle EU-Gesetze erfüllen.

Alle Maschinen werden regelmäßig getestet und halten über 10 Jahre 12 bar konstantem Druck stand, außerdem haben alle Maschinen 12 Jahre weltweite Garantie*

SAPI Sandstrahlgeräte, erfüllen alle derzeit gültigen Sicherheits-vorschriften. Der hohe Qualitätsstandard der Strahlgeräte, unser Service und geschultes Personal sorgen für optimale Betreuung unserer Kunden. SAPI Druck-Strahlgeräte eignen sich für alle handelsüblichen Strahlmittel zum Trocken-, Feucht- oder Nassstrahlen. Alle SAPI Strahlkessel sind bis zu 12 bar TÜV geprüft. TÜV. Zum Lieferumfang des Druck-Strahlkessels gehören: die Strahl-Mischkammer, sowie Luftdosier-Einrichtung und das Fahrwerk. Ausgestattet mit Kranösen, Mannloch, Festverrohrung, Gummikegel und Kegeldichtung. Die Geräte sind grundiert und schlagfest lackiert. Eine ausführliche Bedienungsanleitung liegt jedem Strahlgerät bei. Die Strahlgeräte sind auch mit Zulassung für die Ausfuhr in andere Länder erhältlich.

Alle Sapi Strahlgeräte sind mit Hochleistungs-Venturi-Strahldüsen ausgestattet.

Fassungsvermögen in Liter: 25 / 60 / 100 / 140 / 200

Gesamthöhe in mm: 700 / 1130 / 1130 / 1360 / 1360
Kesseldurchmesser in mm: 300 / 360 /490 / 490 / 600
Gesamtdurchmesser in mm: 500 / 700 / 900 / 900 / 1000
Gewicht in kg: 40 / 60 / 75 / 100 / 140
Verrohrung: 1/2″ / 1″ / 1″ / 1 1/4″ / 1 1/4″

schnelle Ab- und Einschaltzeiten, wobei die gesetzlichen Vorschriften der BGS eingehalten werden. Die Luftdruck-Einstellung kann vor dem eigent-lichen Strahlbeginn exakt eingestellt werden von 0,1 – 12 bar, stufenlos regelbar.

Geringer Strahlmittel Verbrauch, da der Strahlbehälter permanent unter Druck bleibt, und somit kein unnötiger Strahlmittel-Nachlauf erfolgt und ungenutzt in die Umwelt gelangt. Beim erneuten Start des Strahlgerätes ist sofort der volle Strahldruck an der Strahldüse vorhanden, und der Luftdruck im Strahlkessel muß nicht erst wieder aufgebaut werden. Dadurch deutlich weniger Strahlmittel-verbrauch und geringerer Verschleiß des Strahlschlauches.

Keine Feuchtigkeitsbildung (Kondensat) im Strahlbehälter, da der Strahlkessel ständig unter Druck bleibt, und nicht bei jedem Stop und Start ent- und belüftet wird. Geringerer Luftverbrauch, dadurch deutliche Senkung des Kraftstoffver-brauchs. Optimale Strahlmittel-Dosierung mit gehärtetem Strahlmittel-Dosierventil.

Sandstrahlgeräte-Prospekt PDF Strahlgeräte-Technik

Verehrter Kunde,

Sapi Sandstrahlgerät/e sind seit Jahrzenhnten bewährt und wurden kontinuierlich weiterentwickelt.
Sapi Strahlgerätetechnik sind immer auf dem Neveauder der Zeit – “Qualität ist unserem Hause Verpflichtung.
Made by Sapi Sandstrahl-Experten – für Sie als Strahlprofis

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Open chat
Willkommen bei der SAPI GmbH.
Benötigen Sie Hilfe oder zusätzliche Informationen?